Solarenergie

Sonnenenergie in der einen oder anderen Form ist die Quelle aller Energie auf der Erde. Sonnenenergie liefert Wärme und Nahrung sowohl für den Menschen als auch für jedes andere Tier oder jede Pflanze. Gleichzeitig nutzt der Mensch die Sonnenenergie und ihre Derivate auf viele andere Weisen. Die Energie fossiler Brennstoffe wie Öl, Kohle und Gas, die zur Stromerzeugung und zum Transport von Fahrzeugen verbrannt wird, ist beispielsweise nichts anderes als die Energie der Sonne, gebunden und über Jahrmillionen gespeichert. 

Energie sparen

Heute wird sie neben der traditionellen Nutzung der Windenergie mit Windkraftanlagen in Strom umgewandelt. Auch die Energie von Flüssen, die von Wasserkraftwerken betrieben werden, stammt von der Sonne. Wasser verdunstet unter dem Einfluss der Sonnenenergie von der Erdoberfläche und fällt nach Regen in die Dämme des Wasserkraftwerks.

Photovoltaik (oft auch als PV bezeichnet) ist eine einfache und elegante Methode, Sonnenenergie zu nutzen. PV-Geräte (Solarzellen) sind insofern einzigartig, als sie einfallende Sonnenstrahlung direkt in Strom umwandeln, ohne Lärm, Umweltverschmutzung oder den Einsatz beweglicher Teile, was sie zu einer zuverlässigen und langlebigen Energiequelle macht. Solarzellen basieren auf denselben Prinzipien und Materialien, die zur Revolution in der Kommunikation und Computertechnik geführt haben.

Heute konkurriert Solarenergie erfolgreich mit Kohle und anderen umweltbelastenden Energieträgern. Im Jahr 2015 stieg die Solarenergiekapazität um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr, und einer der Hauptgründe für dieses Wachstum ist konjunkturell. Laut der US Solar Industry Association verzeichnet die Branche Rekordwachstumsraten. Kalifornien dominiert den heimischen Solarmarkt, aber auch andere Bundesstaaten wollen nicht hinterherhinken: Vor allem in Massachusetts, New York und Texas werden neue Solarkomplexe installiert.

Solarenergie
Windrohre

Solarenergie spart Kosten

Sonnenkollektoren wandeln Sonnenenergie in Wärmeenergie um. Handelsübliche Flachkollektoren wandeln bis zu 95 Prozent des Lichts in Energie um. Vakuumröhrenkollektoren haben einen Reflektor, der das Licht auf ein absorbierendes Element fokussiert. Diese Röhrenkollektoren erzielen einen höheren Wirkungsgrad und erzeugen sogar bei diffusen Lichtverhältnissen wie einem bewölkten Tag Wärme.

Nach Umwandlung der Sonnenenergie in den Kollektoren wird die Wärme über das Heizmedium an den Warmwasserspeicher im Gebäude übertragen. Der Wärmetauscher überträgt die Energie des Kühlmittels auf das Wasser im Tank. Von hier aus kann er nach Bedarf genutzt werden, auch wenn die Sonne nicht scheint. Solarthermische Anlagen können bis zu 65 Prozent der Heizkosten für das Brauchwasser einsparen. Auch zum Heizen können Kombigeräte eingesetzt werden, die den jährlichen Heizenergiebedarf um 20 bis 30 Prozent senken.

Sorry, no posts were found.

Nicht kochende Solar-Warmwassersysteme

Durch das einzigartige patentierte Drain-Back-Design, das eine lange Lebensdauer und Sicherheit bei Stromausfällen garantiert, entfällt die Möglichkeit des Aufkochens des Systems vollständig

Das Set beinhaltet einen Warmwasserbereiter mit einem Fassungsvermögen von 150 l bis 350 l bzw. 1 bis 3 Sonnenkollektoren, je nach Kundenwunsch

Eingebauter Regler zur Steuerung der gesamten Solaranlage sorgt für die wirtschaftlichste und komfortabelste Trinkwassererwärmung

Ein zusätzlich eingebauter elektrischer Dauerheizer ermöglicht das Erhitzen von Wasser bei fehlender Sonneneinstrahlung

Hergestellt in Deutschland

Tatsächlich ist die Solarenergie heute eine der wichtigsten Energiebranchen und versorgt Stromnetze auf der ganzen Welt. Weltweit wuchsen die Solaranlagen 2015 um fast 30 Prozent, und das Wachstum bleibt stark. Texas, Colorado und andere US-Bundesstaaten haben große Fortschritte bei Solarenergie und anderen erneuerbaren Energiequellen gemacht, wobei sauberer Strom zu bestimmten Jahreszeiten mehr als die Hälfte des gesamten Stromverbrauchs ausmacht.
Scroll to top